Traunfall-Gemeinde Desselbrunn

 Desselbrunn ist das „Zwischenstromland“ zwischen Traun, Ager und Aurach. Es ist ein großteils ebener, fruchtbarer Landstrich mit dicht bewaldeten Steilufern zu Traun und Ager. Der Traunfall ist ein besonderes Naturjuwel, der zum Staunen und Verweilen einlädt. Er wurde im Rahmen der ORF- Sendung „9 Plätz – 9 Schätze“ im Jahr 2017 zum schönsten Platz in Oberösterreich gekürt. Die Gemeinde besteht aus 17 Ortschaften mit ca. 1800 Einwohnern und einer Fläche von ca. 17km².

 

1) Aus der Geschichte:

 

+ Die Sage über die Entstehung von Desselbrunn

 

Der Sage nach geht der Ortsname Desselbrunn auf Herzog Tassilo zurück. Er soll sich auf der Jagd verirrt und dann eine Quelle entdeckt haben. Zum Dank dafür, dass ihn das Wasser der Quelle vor dem Verdursten gerettet hat, ließ er daneben eine Kirche erbauen.Noch heute sprudelt neben der Kirche von Desselbrunn eine Quelle, die Namen „Tassilobrunnen“ trägt. Trotz allem ist diese Entstehungsgeschichte von Desselbrunn  eine Sage, die geschichtlich nicht belegt werden kann.

 

+ Die erste urkundliche Erwähnung

 

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortsnamens Desselbrunn stammt aus der Zeit um 1185. In einer Traditionsnotiz (urkundenähnlicher Text) heißt es, dass ein gewisser Gerloch von Viecht ein Gut zu Windarin dem Stift Admont widmet (schenkt). Als Zeuge wird ein Heinricus de(von) Thechsilbrunne genannt. Damit ist eindeutig Desselbrunn gemeint.1989 beging die Gemeinde Desselbrunn die 800-Jahrfeier mit einem großen Festzug.

 

+ Der Traunfall

 

Zur Blütezeit der Salzschifffahrt passierten etwa 1000 Salzschiffe pro Jahr den Traunfall. Mit der Inbetriebnahme der Pferdeeisenbahn Gmunden – Linz und Linz Budweis (ca. 1840) verlor die Salzschifffahrt an Bedeutung und wurde um 1900 eingestellt. Noch heute stürzen die Wassermassen über den Traunfall. Vom im Jahre 2000 errichteten Traunfallsteg kann man die Naturgewalten beobachten und so stellt der Traunfall ein lohnenswertes Ausflugsziel dar.

 

+ Das Schloss Windern

 

Der Bau erfolgte im 16. und 17. Jahrhundert. Kurze Zeit (1628 bis 1629), war es im Besitz von Graf Herberstorff, der in den Bauernkriegen unrühmliche Berühmtheit erlangt.Heute befindet sich Schloss Windern in Privatbesitz. Es wurde in den letzten Jahren von den Besitzern mit viel Aufwand liebevoll und fachkundig restauriert. Im Schlosshof fanden bereits mehrere kulturelle Veranstaltungen statt.

 

2) Desselbrunn heute:

 

Desselbrunn ist heute eine ländliche Wohngemeinde mit hoher Lebensqualität. Die Landwirtschaft hat in der Gemeinde eine große Bedeutung. Die früher zumeist gemischten Betriebe haben sich großteils auf Ackerbau, Schweinezucht und Schweinemast spezialisiert. Einige Betriebe haben auf Pferdewirtschaft umgestellt. Mehrere Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe bieten Arbeitsplätze vor Ort.

 

+ Freizeit in Desselbrunn

 

Neben dem bereits erwähnten Traunfall laden Wanderwege, aber auch wenig befahrene Straßen zum Radfahren und Wandern ein. Entlang der Traun gibt es einen wunderbaren Wanderweg abseits von Verkehr und Hektik. Tauchschulen am Traunfall bieten Anfängern und Fortgeschrittenen an einem der schönsten Tauchplätze Österreichs Unterstützung beim Erlernen dieses Sportes. Markierte Reitwege sind reichlich vorhanden

 

+ Eine kulinarische Rundreise

 

Bei einer kulinarischen Rundreise durch Desselbrunn kann man so manche Schmankerl und Gaumenfreuden entdecken: Nur wenige Meter vom Traunfall entfernt kann man seit kurzem im neuen Wintergarten des renovierten Gasthauses Kastenhuber in Viecht einen wunderbaren Blick auf die Traun werfen und dabei regionale Köstlichkeiten aus der Küche genießen. Gutbürgerliche Küche und einen Saal für persönliche Feste und Feiern bietet das Gasthaus Mair - Wirt in Sicking. Steckerlfischspezialitäten von der Fischbraterei Hager kann man am Traunfall genießen.

 

3) Unser Seniorenbund:

 

Die Ortsgruppe Desselbrunn wurde im Jahre 1973 gegründet. Seither steht sie im Dienste der älteren Generation. Verschiedene Ausflüge, sportliche, gesellschaftliche und kulturelle Angebote werden von den mehr als 100 Mitgliedern und Gästen gerne angenommen. Zudem bietet der Seniorenbund auf Bezirks- und Landesebene ein umfassendes und kompetentes Beratungsangebot in allen Lebenslagen.